Ihr Mac ist langsam? – 5 Möglichkeiten zum Beschleunigen eines langsamen Macs

5 Möglichkeiten, einen langsamen Mac schneller zu machen

Wird Ihr einst rasend schneller Mac von Tag zu Tag langsamer? Dann haben Sie wohl Bedarf für einen (Mac)-Beschleuniger.

Aber keine Sorge – diese Verlangsamung tritt nicht nur bei Ihnen auf. Alle Mac-Nutzer erleben diese Entschleunigung früher oder später – der einst rasend schnelle Mac wird immer langsamer und braucht eine halbe Ewigkeiten zum Booten.

Geschwindigkeitsprobleme bei Macs und Möglichkeiten zum Beschleunigen

Bevor wir uns an die möglichen Problemlösungen wagen sollten Sie verstehen, warum Ihr Mac überhaupt langsamer wird. Dafür gibt es viele Gründe: Oftmals liegt es nicht an einem Problem allein, sondern an einer Kombination mehrer kleinerer Problemchen – die dann gemeinsam zu einem großen Klotz am Bein Ihres Macs werden.

Aber geben Sie nicht auf! Ihr Mac kann mit geringem Aufwand wieder zu alter Geschwindigkeit kommen. Lesen Sie einfach weiter und informieren Sie sich über die Probleme, die zur Verlangsamung von Macs führen – und natürlich über die besten Tipps und Tricks, wie Sie Ihren Mac im Handumdrehen wieder zu Lichtgeschwindigkeit verhelfen.

Sind Sie bereit? Hier kommen die besten Tipps, wie Sie Ihren Mac beschleunigen können:

Slow Mac issue #1

Ihr Mac ist langsam geworden

Ihr Mac besteht aus zwei Hauptkomponenten: Hardware und Software. Sehen wir uns einmal Ihre Software zuerst an. Ein aktuelles macOS ist wichtig, damit Ihr Mac schnell arbeitet. Jedes neue System sorgt für mehr Leistung und Fehlerbehebungen, daher sollten Sie immer auf dem neuesten Stand bleiben.

Ältere Macs können jedoch nicht immer auf das neueste Betriebssystem aktualisieren. Um zu schauen, mit welcher Version Sie arbeiten, klicken Sie oben links auf das Apfelsymbol und dann auf „Über diesen Mac“. Sollten Sie nicht auf die neueste Version (macOS Mojave) aktualisieren können, dann wenigstens auf die letztmögliche für Ihren Mac.

Lösungen: Systemoptimierung

Speed up solution 1.1

Betriebssystem aktualisieren

Zum Aktualisieren Ihres Betriebssystems öffnen Sie den App Store und klicken auf „Updates“. Wenn Sie nicht das neueste mögliche Betriebssystem installiert haben, sollten Sie das nächstmögliche System hier in der Liste angezeigt bekommen.

Bedenken Sie, dass so eine Aktualisierung des Betriebssystems Zeit benötigt. Um Frust zu vermeiden, wählen Sie einen guten Zeitpunkt für das Update, am Besten zu einer Zeit, an der Sie nicht am Mac arbeiten müssen: vielleicht kurz vor dem Schlafengehen oder wenn Sie zur Arbeit fahren.

Speed up solution 1.2

Wartungsskripte ausführen

Wartungsskripte sind hilfreiche Optimierungen unter der Haube, die Ihr macOS ausführt, um sauber zu bleiben. Dabei werden nacheinander bestimmte Bibliotheken und Systemprotokolle bereinigt und alte Dateipfade entfernt – hunderte kleiner Schönheitsoperationen, um Ihr System frisch zu halten.

Wenn Ihr Mac langsam wird, können Sie die Ausführung dieser Wartungsskripte erzwingen.

Das können Sie mit nur einem Knopfdruck erledigen:

  • Holen Sie sich die kostenlose Version von CleanMyMac X
  • Klicken Sie auf „Wartung“
  • Klicken Sie auf „Wartungsskripte ausführen“

So eine einfache Lösung, und doch funktioniert sie jedes Mal, um Ihrem Mac wieder etwas mehr Leben einzuhauchen.

Maintenance Scripts

Kostenlose Version laden

Speed up solution 1.3

Visuelle Effekte abstellen für einen schnelleren Mac

Wenn Sie macOS Mojave nutzen, können Sie den neuen dynamischen Schreibtisch deaktivieren. Dazu gehen Sie in die Systemeinstellungen > Schreibtisch & Bildschirmschoner. Klicken Sie nun auf Schreibtischbilder und schalten Sie das dynamische Bild der Mojave-Wüste aus.

Ein weiterer Tipp für ältere Macs ist es, einige der visuellen Animationen auszuschalten. Klar, das sieht schon nett aus, aber wem gefällt es schon, wenn dadurch das ganze System zum Stillstand kommt? Auf jeden Fall nicht der Person, die gerade in diesem Moment am Mac sitzt.

Versuchen Sie also mal, die schlimmsten Ressourcenfresser zu deaktivieren. Öffnen Sie Terminal (Programme > Dienstprogramme) und tippen Sie diese Befehle ein:

Dock-Animation abschalten - defaults write com.apple.dock launchanim -bool false

Fenster-Animation abschalten - defaults write NSGlobalDomain NSAutomaticWindowAnimationsEnabled -bool false

Vorschau-Animation abschalten - defaults write -g QLPanelAnimationDuration -float 0

Fensteranpassungs-Animation abschalten - defaults write NSGlobalDomain NSWindowResizeTime -float 0.001

Disable the visual effects

Slow Mac issue #2

Ihre Festplatte im Mac ist fast voll

Ein Test von der MacWorld Zeitschrift hat gezeigt, dass fast volle Festplatten um etwa 17% langsamer sind als weniger volle Laufwerke. Zudem ist Ihre Festplatte langsamer, je mehr große Dateien sich auf ihr befinden. Sieht so aus, als wäre große, in Vergessenheit geratene Dateien die Betonklötze im Festplattenspeicher ihres Macs.

Eine volle Festplatte erzeugt Probleme unterschiedlicher Art: langsamer Start, langsamer Finder, langsame Apps. Alles funktioniert, als sei gerade Siesta im Herzen Spaniens.

Um zu schauen, wie es um den Speicherplatz Ihrer Festplatte steht, öffnen Sie das Apple Menü und klicken Sie auf „Über diesen Mac“. Wählen Sie die Ansicht „Festplatten“ und warten Sie, bis der Speicherbedarf dargestellt wird. Systeme benötigen mindestens 10% des freien Speichers auf dem Startvolume.

Lösungen: Wieder neuen Speicherplatz schaffen

Speed up solution 2.1

Mac neu starten

Macs laufen so stabil und energie-effizient, dass man denken könnte, sie bräuchten keinen Neustart. Wie die Praxis gezeigt hat, ist das regelmäßige Neustarten Ihres Computers jedoch von Vorteil für dessen Geschwindigkeit. Apps werden geschlossen, die sonst im Hintergrund weiterarbeiten, und viele Caches, die sich durch das Ausführen von Programmen gefüllt haben, werden wieder geleert.

Speed up solution 2.2

Mac-Cleanup-Tools zum Entfernen von Datenmüll einsetzen

Manuelles Verschieben von persönlichen Daten hilft bei der Bereinigung, aber an Ihrem Mac ist mehr dran, und nicht alles können Sie eigenständig aufräumen. Ihr Mac erzeugt große Mengen an temporären Daten wie Caches oder Protokolle. Diese sind anfangs noch klein, aber mit der Zeit können Sie mehrere Gigabyte an Speicherplatz einnehmen.

CleanMyMac X ist eine professionelle Software zum Aufräumen Ihres Macs. Sie scannt jeden Winkel Ihres Systems nach verstecktem Datenmüll ab und entfernt ihn mit nur einem Klick. Laden Sie es kostenlos und verwenden Sie die Module „Smart Scan“ oder „System-Müll“, um in nur wenigen Minuten mehr Platz auf Ihrer Festplatte freizugeben.

Smart Scan Tool in CleanMyMac X

Slow Mac issue #3

Zu viele Objekte in den Systemeinstellungen

System-Widgets und macOS Einstellungen befinden sich in den Systemeinstellungen, und auch viele Apps von Drittanbietern lagern dort ihre Widgets ab. Das erzeugt Last für Ihr Betriebssystem. Das übliche Beispiel ist der Flash Player, der in einigen Fällen sogar Softwarekonflikte erzeugen kann.

Lösung: weniger Widgets in den Systemeinstellungen

Klicken Sie auf das Apple-Logo > Systemeinstellungen

Gehen Sie Liste der Widgets am unteren Fensterende durch.

Ctrl-Klicken Sie auf das zu löschende Widget und bestätigen Sie das Löschen.

Speed up solution 3.1

Startobjekte entfernen: so geht es ganz schnell

Startobjekte sind Programme, die automatisch beim Starten Ihres Macs geöffnet werden. Diese Programme werden also jedes Mal in den Speicher des Macs geladen, sofern Sie dies nicht abstellen. Wenn Sie möglichst wenig Startobjekte haben, sollte Ihr Mac schneller starten können und reagieren.

Der einfachste Weg, diese zusätzlichen Startobjekte loszuwerden, ist CleanMyMac X. Damit ist es außerdem möglich, diejenigen Apps dauerhaft aus der Liste der Startobjekte zu entfernen, die Sie dort wirklich nicht benötigen.

Führen Sie die folgenden drei Schritte aus:

  • Öffnen Sie CleanMyMac X
  • Gehen Sie zu Optimierung -> Anmeldeobjekte
  • Deaktivieren Sie die Objekte, die nicht geladen werden sollen
  • Fertig!

Manage all of your widgets, plugins, and extensions in CleanMyMac X

Kostenlose Version laden

Speed up solution 3.2

Entfernung der Startobjekte: Der schnellste Weg

Zum manuellen Entfernen von Apps aus den Startobjekten (keine Sorge, die Apps bleiben installiert) müssen Sie die die Systemeinstellungen öffnen.

Befolgen Sie diese drei Schritte:

  • Gehen Sie in die Systemeinstellungen > Benutzer & Gruppen
  • Wählen Sie Ihren eigenen Namen aus
  • Klicken Sie auf „Anmeldeobjekte“
  • Wählen Sie die Startobjekte aus, die Sie persönlich nicht automatisch geladen haben möchten
  • Klicken Sie dann auf den „-“-Button am unteren Fensterrand, um die ausgewählten Objekte aus der Liste zu entfernen
  • Starten Sie Ihren Mac neu

Manage startup items manually

Slow Mac issue #4

Es laufen zu viele Apps gleichzeitig

Erinnern Sie sich an das Problem mit den Anmeldeobjekten? Ganz egal, ob es sich um als Anmeldeobjekt automatisch geladene oder manuell geöffnete Apps handelt – zu viele Apps gleichzeitig sind schlecht für die Leistung. Wenn Sie einen Browser mit 100 Tabs, eine Bildbearbeitung und einen Video-Player zusätzlich zu Ihren weiteren normalen Alltags-Apps geöffnet haben, geht Ihr Mac einfach in die Knie: Er wird heiß, der Lüfter dreht hoch – ein klarer Hinweis darauf, dass Sie sich für ein paar wichtige Apps entscheiden und den Rest einfach beenden sollten.

Lösungen: Behalten Sie die Anzahl geöffneter Apps im Auge

Speed up solution 4.1

Schließen Sie Apps, um MacOS schneller zu machen

Wenn Ihr Mac langsam ist, weil zu viele Apps laufen, müssen Sie diejenigen Apps identifizieren, die für die Langsamkeit verantwortlich sind.

Befolgen Sie diese drei Schritte:

  • Gehe Sie zu Programme > Dienstprogramme > Aktivitätsanzeige
  • Klicken Sie auf den Tab „Speicher“
  • Klicken Sie auf die Tabellenspalte „Speicher“, damit die Apps mit dem größten Speicherverbrauch ganz oben angezeigt werden

Manage processes in Activity Monitor

Jetzt können Sie einfach eine App markieren und beenden, indem Sie auf das X in der oberen linken Ecke klicken. Gehen Sie mit Bedacht vor: Beenden Sie keine Apps, die a) Sie noch geöffnet benötigen oder b) von denen Sie nicht wissen, was sie tun.

Speed up solution 4.2

Deaktivieren Sie Mitteilungen von Apps und Websites

Heutzutage versuchen fast alle Apps uns davon zu überzeugen, uns Mitteilungen senden zu dürfen. Wir sind alle genervt von Push-Mitteilungen und News-Updates von Websites – und gleichzeitig weiß fast niemand, wie dieser Wahnsinn abzustellen ist. Was das mit einem langsamen Mac zu tun hat? Nun, alle diese Mitteilungsfunktionen knabbern an Ihrem Virtuellen Speicher und machen Ihren Browser langsam.

So schalten Sie auf einem Mac Mitteilungen aus:

  • Öffnen Sie die Systemeinstellungen
  • Klicken Sie auf Mitteilungen

Schauen Sie die Liste durch und deaktivieren Sie pro Eintrag im rechten Menü die entsprechenden Optionen.

Notifications

Slow Mac issue #5

Ihre Hardware ist alt

Jetzt sind wir endlich bei der Hardware angekommen. Hardware ist ein wichtiges Thema, da Software-Updates und Festplattenbereinigungen nur ein Teil der Lösung sind. Wenn Ihr Mac bereits sehr alt ist, wird er unweigerlich langsamer. Bevor Sie allerdings in den sauren Apfel beißen und ein neues Gerät kaufen, sollten Sie ein paar Aufrüstungsmöglichkeiten erwägen. Diese sind nicht besonders teuer, können Ihrem Mac aber eine Menge neues Leben einhauchen.

Aufrüstungsmöglichkeiten:

Speed up solution 5.1

Mehr Arbeitsspeicher bringt mehr Geschwindigkeit

Arbeitsspeicher ist ein gewichtiger Faktor, wenn es um ein angenehm responsives System geht. Gleichzeitig ist das Vergrößern des Arbeitsspeichers eine der einfachsten Aufrüstungen, da der Einbau der Module simpel ist. Es sind keine weiteren Arbeiten oder Anpassungen notwendig: Einbauen, fertig! Obendrein kostet Arbeitsspeicher nicht die Welt.

Lesen Sie hier unseren Guide für die Aufrüstung von Arbeitsspeichern in Macs.

Speed up solution 5.2

SSDs sind DAS Upgrade überhaupt – machen Macs um Welten schneller

Im Vergleich zur Installation von Arbeitsspeicher ist das Einbauen einer SSD (Solid State Drive) zwar etwas teurer, aber immer noch wesentlich günstiger als ein neuer Mac. Der Einbau sowie die Inbetriebnahme ist zwar wesentlich komplexer (Sie machen die neue SSD-Festplatte zu Ihrem System-Volume), aber der Leistungszugewinn ist einfach gewaltig und verhilft langsamen und alten Macs zu neuem Leben.

Das war es schon – so machen Sie Ihren Mac schneller

Wenn Ihr Mac mit der Zeit immer langsamer geworden ist, können diese beschriebenen Lösungen Ihren Mac wieder schneller machen. Das kann sich fast so anfühlen, als hätten Sie sich wirklich einen neuen Mac gekauft – aber ohne das große Loch im Portemonnaie. Vergessen Sie nicht, regelmäßig Ihr System zu bereinigen, und zwar am besten mit CleanMyMac X , sodass Ihr Mac auch sauber und flott bleibt.

Schauen Sie sich unbedingt unsere Tutorial-Videos an: hier zeigen wir Schritt für Schritt, wie Sie mit CleanMyMac Ihren Mac bereinigen. Ebenfalls ist alles, was wir in diesem Artikel besprechen, enthalten, sowie ein bisschen mehr.

Blog FAQ
So geht's

MacPaw verwendet Cookies, um Ihnen beim Besuch unserer Webseite den bestmöglichen Service bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen dazu erhalten Sie hier .